Müllanlieferung

Müllbunker        Aufgabetrichter     Verbrennung

    Energieerzeugung       Rauchgasreinigung

Analysenhaus           Kamin

Nach der Anlieferung im Werk wird der Müll in den Bunker gekippt, der so groß ist, dass in ihm die Ladungen von 1.000 Müllfahrzeugen Platz haben. Hier mischt ein Kran mit einer Greifzange die Abfälle aus Bahn- und Straßenanlieferung und füllt sie in den Aufgabetrichter. Von dort gelangen sie in die beiden Öfen, in denen es fast 1000° C heiß ist! Innerhalb von einer Stunde verbrennen hier 16 Tonnen Müll, der Inhalt von zwei Müllfahrzeugen.

Die Rauchgase, die bei der Verbrennung entstehen, werden im Müllheizkraftwerk Burgkirchen besonders sorgfältig gereinigt. Und zwar nacheinander gleich auf vier verschiedene Arten: mit einem Elektrofilter, einem Rauchgaswäscher, einem Katalysator und zuletzt einem Aktivkohlefilter, scherzhaft „Polizei-Filter“ genannt. Nach der Reinigung werden die Rauchgase nochmals im Analysenhaus kontrolliert und dann in die Luft abgegeben.

Flyer Grundschule

Flyer Mittelschule

Flyer “Saubere Energie aus Müll für ein besseres Klima” (Cartoon)